1. Spieltag

Mit einem Heimspiel ging es für uns in die neue Saison und sie begann wie die letzte endete. Mit Aufstellungssorgen, denn nach dem Abschlußtraining konnten nur 12 fitte Spieler gefunden werden. Am Ende entschlossen sich auch etwas angeschlagene Spieler mitzuwirken. Doch das Spiel wollte nicht richtig in Fahrt kommen. Aus dem nichts dann die Führung durch ein Eigentor des vierers der Gäste, der einen Freistoß von Daniel Thieme als Bogenlampe ins eigne Tor köpfte. Wenig später musste Leihspieler Jan Michels verletzt passen, ein erster Schock lähmte die Beine. Nach Umstellungen in der Abwehr war man noch nicht richtig geordnet da erzielten die Gäste mit einem konter über die rechte Seite den Ausgleich. Auch unser Keeper musste bereits noch in der ersten Hälfte verletzt raus, was dem Spiel nicht förderlich war.
Bei der Halbzeitansprache ging es vorwiegend um die geistige Frische, doch im gesamten Team blieb es bei der Schockstarre und das obwohl es auf dem Spielfeld nun etwas ruppiger und verbal laut wurde, so gerieten Rene Faustmann und Robert Hanke mit ihren Gegenspielern in Klinsch. Ein wirklich gutes Spiel wurde es auch in der zweiten Hälfte nicht mehr. Was auch an einigen merkwürdigen Schiedsrichterentscheidungen lag, dies aber meist auf der Gästeseite, die durch Meckern dann auch ihren Spieler Martin Enigk verloren. Wie durch ein Wunder dann die Entscheidung, Dustin Schneider ging auf rechts bis zur Grundlinie durch, sein Rückpass in den Rücken von Robert Hanke, der ebenfalls mitgelaufene Daniel Ludwig holte sich den Ball und schoß aus der zweiten Reihe mit einem satten Schuß aufs Tor, mit Effet landete der Ball in den Maschen.
Der Jubel kannte für dieses glückliche Ende ein Verklingen. Der Saisonstart wargelungen.

Am nächsten WE geht es nun wieder zu Hause, im gedrehten Spiel gegen die SpG Liebertwolkwitz II/ LSV Störmthal II, die ihr erstes Spiel 12:1 gewannen.

Statistik:
Aufstellung: Taubert (35. Galle) – Faustmann – Trauer, Opitz, Michels (21. Engelage) – Bauch, Thieme (75. Hanke) – Hanke (65. Ludwig), Müller, Schneider – Schwalbe
Torfolge: 1:0 Nr.4 W/K  (19. /ET), 1:1 Nr. 12 (26.), 2:1 Ludwig (76.)
Feldverweis: Enigk (Wachau/Kickers94 II)

Ecken: 1:4 (0:0)
Fouls: 8:6 (3:2)
Abseits: 0:6 (0:2)
Freistöße: 15:9 (5:4)
Einwürfe: 19:23 (14:8)
Torabschlüsse: 5:15 (4:8)
auf´s Tor: 5:6 (4:4)

Schiedsrichter: Spfrd. Straßburg

Vorbereitungsbilanz

Auch wenn man von den sechs geplanten Vorbereitungsspielen keines gewinnen konnte, so war doch immer deutliches Bemühen aller Mannschaftsteile zu beobachten. Leider musste ein Spiel kurzfristig abgesagt werden müssen, da der Gegner keine Mannschaft stellen konnte, so daß die restlichen fünf Spiele zur Vorbereitung langen mussten. Gegen durchweg höherklassige Gegner gab es vier Niederlagen und ein Unentschieden.
– LSV SW (Stadtliga) 3:5 (A)
– Flößberg (Stadtklasse) 0:1 (A)
– Elstertrebnitz/Pegau II (1. Kreisklasse) 4:4 (H)
– LFC 07 II (2. Kreisklasse) Ausfall
– Profen II (1.Kreisklasse)2:3 (A)
– Roter Stern Leipzig II (Stadtklasse) 2:4 (A)

Erste Ergebnisse der Vorbereitung

Die Hälfte der Vorbereitung auf die Saison 2018/19 ist um

Etwas früher als die anderen Jahre startete die SpG GRK in die Saisonvorbereitung. Bereits am 10. Juli musste die Mannen der Zweiten ran. Zuerst stand natürlich die Ausdauer auf dem Programm und da die Ersten Mannschaften noch frei hatten komplettierten einige hungrige Spieler den Trainingsplan. Alle zogen mit und gaben ihr Bestes. Die drei Vorbereitungsspiele waren zwar Ergebnistechnisch nicht gerade gut und wir waren auch spielerisch unterlegen, aber über den Kampf fanden wir in jedes Spiel. Gegen die Startligamannschaft des LSV SW verloren wir nur 3:5, was für die drei Klassen höher spielenden Gastgeber eher eine Niederlage bedeutete als für uns, schließlich konnten wir drei Tore erzielen. Dennis Müller, Rico Schwalbe und Alexander Fiedler markierten unsere Tore. Im zweiten Spiel gegen die Kreisliga A Mannschaft des Muldentals, SV Flößberg 1990 gelang den Gastgebern der Siegtreffer erst in der Nachspielzeit. Eine „Punkte“-teilung gab es im Heimspiel gegen den SV Scharnhorst Großgörschen. Obwohl zwischenzeitlich es nicht gerade rosig aussah und wir immer dem Rückstand hinterher rannen, brachte die Nachspielzeit für uns mal was Gutes und ein 2:4 Rückstand wurde von Dennis Müller und Denis Brink noch in ein 4:4 umgewandelt. Zuvor glichen Rico Schwalbe und Robert Hanke die Gästeführung umgehend aus.
Für die beiden noch ausstehenden Freundschaftspiele hoffen wir weiter aufgutes Gelingen.

Eingesetzte Spieler:
3 Einsätze: Michael Böhme, Johannes Hüneburg, Dennis Müller (2), Rico Schwalbe (2), Jonas Weiße;
2 Einsätze: Alexander Bartsch, Patrick Bauch, Tony Brauße (4GT), Tom Engelage, Rene Faustmann, Dirk Galle, Robert Hanke (1), Carsten Opitz, Daniel Thieme, Christian Trauer;
1 Einsatz:  Denis Brink (1), Alexander Fiedler (1), Henryk Krause (5GT), Matthias Rau, Sebastian Schipplack, Oliver Taubert (1GT), Martin Wackwitz

Saisonvorbereitung

Vorbereitungsspiele

SpG Großdalzig/ Räpitz II/ Kitzen II

14.07.2018 / 15:00 Uhr

LSV Südwest I – SpG Großdalzig/ Räpitz II/ Kitzen II

22.07.2018 / 14:00 Uhr

SV 1900 Flößberg – SpG Großdalzig/ Räpitz II/ Kitzen II

28.07.2018 / 14:00 Uhr

SpG Großdalzig/ Räpitz II/ Kitzen II – VfB Scharnhorst Großgörschen

05.08.2018 / 14:00 Uhr

SpG Großdalzig/ Räpitz II/ Kitzen II – Leipziger FC 07 II

12.08.2018 / 13:00 Uhr

Eintracht Profen II – SpG Großdalzig/ Räpitz II/ Kitzen II