Berichte zu den letzten Punktspielen

Als im Spiel bei der SpG LSV Störmthal/Großpösna III nach gut einer Stunde (60./63) Dennis Müller und David Bergmann den 4 : 5 Anschluss für die SpG Großdalzig/Räpitz2 (GR2) erzielten, schien ein Punktgewinn in Sichtweite. Doch beim „Tag der offenen Tür“ in beiden Abwehrreihen konnte der Gastgeber kurze Zeit später (66.) das halbe Dutzend voll machen. Unsere Mannschaft gab sich dadurch nicht geschlagen, drängte weiter auf das gegnerische Tor und mußte aber in den letzten 10 Spielminuten noch drei Gegentore zum Endstand von 4 : 9 hinnehmen.

Mit einem 8 : 0 Sieg gegen personell dezimierte Gäste vom TSV Böhlitz-Ehrenberg II  gelang GR2 recht eindrucksvoll die Wiedergutmachung der Klatsche aus der Vorwoche. Von Beginn an wurden die Gäste unter Druck gesetzt und bis zur Halbzeit schossen David Bergmann (3), Elias Behnke, Sebastian Magunia und Max Rädler eine beruhigende 6-Tore Führung heraus. Nach dem Pausentee zog bei unserer Mannschaft der Schlendrian ein und die „Böhlitzer“ kamen besser ins Spiel. Doch Torhüter Fabian Schulze hielt seinen Kasten sauber und in der Schlußphase gelangen Moritz Richter und Dennis Brink noch zwei Tore zum bisher höchsten Saisonsieg.

In der zweiten Pokalrunde war die SG Olympia 1896 Leipzig II in Großdalzig zu Gast. Gegen den Stadtklassevertreter hatte unsere Mannschaft nichts zu verlieren und lieferte bei der 1 : 3 Niederlage (Tor Moritz Müller) einen beeindruckenden Pokalfight, von dem sich selbst die höherklassig spielende Gäste beeindruckt zeigten.

Im letzten Spiel vor der „Coronazwangspause“ konnte GR2 in einem kampfbetonten Spiel beim LSW Südwest III einen Punkt mitnehmen. Dabei bestimmte unsere Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit das Geschehen und ging durch Steve Mattis, der nach einem Zuspiel von Dennis Müller dem gegnerischen Torhüter keine Chance ließ in Führung. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber besser ins Spiel und nutzten ein Missverständnis in der Abwehr von GR2 zum Ausgleich. Trotz weiterer Torchancen auf beiden Seiten blieb es bis zum Abpfiff des jederzeit sicher amtierenden Schiedsrichters Rene Richter bei der gerechten Punkteteilung. Die SpG Großdalzig/Räpitz2 rangiert nach acht Punktspielen mit 21 : 21 Toren und 8 Punkten auf dem 10.Tabellenplatz der 2.Kreisklasse Staffel 1.

Wolfram Böhne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.