Fortsetzung der Saison

Nach fast viermonatiger Corona bedingter Punktspielpause gelang der SpG Großdalzig I/ Räpitz II(GR) zum „Saison Restart“ gegen die SpG Bienitz II/Miltitz II mit einem 3 : 2 Erfolg der langersehnte erste Punktspielsieg. Vor allem in der ersten Halbzeit war bei GR noch viel Sand im Getriebe. Nur gut das man auf die zweimalige Führung (5./ 37.) der Gäste mit einem verwandelten Foulstrafstoß (12.) von Dustin Schneider und einem Kopfballtor (42.) von Dennis Müller fast postwendend jeweils die richtige Antwort parat hatte. In der zweiten Halbzeit kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und konnte sich selbst einige Torchancen herausspielen. Torhüter Frederic Schwark hielt mit einigen Glanzparaden, darunter einen sicher gehaltenen Elfmeter seine Mannschaft im Spiel und als 5 Minuten vor Spielende Markus Hienzsch einen abgewehrten Ball über die Linie des gegnerischen Tores drückte, war der erste „Dreier“ eingefahren. Buchstäblich mit dem Halbzeitpfiff des Schiedsrichters geriet unserer Mannschaft bei der Reserve des TSV Böhlitz-Ehrenberg in Rückstand. Doch davon unbeeindruckt übernahm man nach dem Pausentee die Initiative und Dennis Müller erzielte in der 50. Spielminute den bis dahin nicht unverdienten Ausgleich. Auf die beiden Tore der Böhlitzer Mitte der zweiten Halbzeit (65./ 78.) fand GR trotz aller Bemühungen keine Antwort, so dass die drei Punkte letztendlich im Leipziger Westen blieben.

Ein Spiel der vergebenen Torchancen war die Partie gegen den SV Liebertwolkwitz III, denn was beide Mannschaften an Tormöglichkeiten liegen ließen, ging schon nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut. Selbst einen Foulstrafstoß konnte unsere Mannschaft nicht nutzen. So blieb es beim leistungsgerechten 1 : 1 Unentschieden, bei dem der Torschütze vom Dienst Dennis Müller für GR wiederum erfolgreich war.

Gegen den Spitzenreiter SSV Kulkwitz, bei dem mit Sven Scholz der ehemalige Übungsleiter von GR an der Seitenlinie steht, zeigte unsere Mannschaft eine kämpferisch und spielerisch gute Leistung und bot dem Favoriten über weite Strecken des Spiels gehörig Paroli. Einzig in der Chancenverwertung trennte sich die Spreu vom Weizen, denn während GR mit der Verwertung seiner Torchancen sündigte, nutzte Kulkwitz Mitte der ersten Halbzeit (22.) einen Stellungsfehler in der Abwehr zur Führung und machte als unsere Mannschaft in der Endphase des Spieles alles nach vorn warf mit dem zweiten Tor (82.) den Deckel endgültig drauf.  

Die SpG Großdalzig I/Räpitz II belegt nach 14 Punktspielen mit 21 : 36 Toren und 8 Punkten den 12. Tabellenplatz der 2. Kreisklasse Staffel 1.

Wolfram Böhne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.