So geht Sächsisch

Nu, So geht Sächsisch!!!

Wir sind glücklicher Gewinner des Sportvereinswettbewerbs 2023 – scheen!

Der gemeinnützige, kleene Verein Eintracht Großdalzig e.V. bedankt sich im Namen des Vorstandes, aller Mitglieder – vor allem der stets ehrenamtlich Aktiven, recht herzlich bei dem Landessportbund Sachsen und dem Freistaat Sachsen.

Die scheene Gewinnertafel haben wir gut sichtbar installiert – vielen Dank.

Damit dor Verein weiter voran kommt, wird ein Teil des Kooperationsbetrages in e neie, orischinale Dartscheibe inkl. Zubehör investiert, um die Gemeinschaft und das Vereinsleben zu stärken.

Somit können wir den Legenden nacheifern und uns an den 180zigern probieren – one hundred and eighty!

Weiterhin planen wir einen Event für unsere Ehrenamtlichen durchzuführen, um die Dankbarkeit auszudrücken und gemeinsam zu feiern – Eiforbibbsch!

Unsere kleenen Kicker bekommen neue Bälle – scheen!

Herzliches Dankescheen

Dor Vorstand Eintracht Großdalzig

Seniorensportgruppe 20 Jahre aktiv!

Unsere Seniorensportgruppe beging diesen Monat ihr 20 jähriges Bestehen als solche.
Auf Initiative von Gudrun Hellriegel 2003 ins Leben gerufen, begann am 07.04.2003 das erste Training in der Mehrzweckhalle Großdalzig, in Regie des Pflegedienstes Öhlert.
2005 übernahm dann die Eintracht Großdalzig e.V. die Sportgruppe und sicherte das Training der Senioren bis heute ab.
Gudrun Hellriegel bedankte sich aus diesem Grund gestern vor dem Training anlässlich dieses Jubiläums bei den anwesenden Sportlerinnen sowie ihrer Nachfolgerin Christine Dietze, die seit längerem schon ihr Amt übernommen hatte und gab sogar noch eine Runde Eierlikör aus. Gleichzeitig gab sie bekannt zum Ende des Jahres, alters bedingt auch ihre passive Mitgliedschaft im Verein zu beenden.

105 Jahre Sport in Großdalzig

Am 26.08.2023 feiern wir unser 105 jähriges Bestehen auf dem Sportplatz Großdalzig.

Aktuell laufen die Vorbereitungen zum Fest und wir sind für jede Unterstützung dankbar, ob als aktiver Helfer oder durch Sach- und Geldspenden an den Verein.
Sobald näheres fest steht werden wir an dieser Stelle darüber berichten.

Geldspenden bitte an:
Eintracht Großdalzig e.V.
Verwendung: 105 Jahre Sportverein
IBAN: DE82 8605 5592 1100 0718 53
Sparkasse Leipzig

Fitnesssport

Kraft- und Fitnesssport – Zusammen stark!


Ansprechpartner: Gerhard Blume
Kontaktdaten: 0177 96 57 037
Trainingszeit: Das entscheidet ihr selbst!
Trainingsort: Sportplatz Großdalzig, Carsdorfer Str. 38
04442 Zwenkau OT Großdalzig

Seit Anfang 2023 haben wir die neue Sparte Kraft- und Fitness. Im alten Vereinsgebäude wurden dafür die Räume umgestaltet und renoviert. Danach haben wir in entsprechende Geräte investiert, um Kraft- und Fitnesssport zu betreiben.
Jetzt hat jeder die Möglichkeit, individuell Kraft- und Fitesssport zu betreiben – ihr könnt euch selbst eure Zeit einteilen. Die Geräte sind mit einer entsprechenden Beschreibung versehen. Bei Bedarf wird ein ehrenamtliches Mitglied die Möglichkeiten an dem jeweiligen Gerät aufzeigen.
Melde dich bei uns, um Mitglied in der Sparte Kraft- und Fitnesssport zu werden!

Vereinsinformation 08.2022

Wie im Juli schon berichtet werden die verbliebenen Großdalziger Herrenspieler in der kommenden Saison in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Blau-Gelb Kitzen ihre Punktspiele in der 1.Kreisklasse Staffel 1 bestreiten. Da der SV Blau-Gelb Kitzen die Federführung in der Spielgemeinschaft innehat, wird der Trainings- und Spielbetrieb vorrangig in Kitzen stattfinden und nur einige Spiele in Großdalzig ausgetragen.

Für das Trainerduo Olaf Hartmann (Kitzen) und Jens Knaak (Großdalzig) gilt es nun, aus den vorhandenen Spielern eine spiel- und kampfstarke Mannschaft zu formen. Neben den Trainingseinheiten in Kitzen stehen für die Mannschaft die Vorbereitungsspiele bei der SG Eiche Wachau (2. Kreisklasse) und gegen den SC Eintracht Großdeuben (1. Kreisklasse) auf dem Programm. Am letzten Augustwochenende will die SpG Kitzen/Großdalzig bei der SG Lausen (2. Kreisklasse) die ersten Pokalhürde nehmen, um eine Woche später beim SV Victoria 90 Leipzig optimistisch in die neue Punktspielsaison starten zu können..

In eigener Sache

Mit dem Ende des Spielbetriebes einer Großdalziger Mannschaft möchte ich nach 20 Jahren der regelmäßigen Spielberichtserstattung in den Zwenkauer Nachrichten an dieser Stelle etwas kurzer treten und mich bei meiner treuen Leserschaft für manches Lob und Anerkennung bedanken. Als ich im Mai 2002 den Staffelstab von meinen Vorgängern Steffen Schwarz bzw. Jan Pohl übernommen habe, waren noch vier Mannschaften (Herren, Senioren, B- und D-Jugend) im Spielbetrieb aktiv und ich hätte mir damals nicht vorstellen können, dass fußballsportlich gesehen zwanzig Jahre später in Großdalzig die Lichter einmal auf Sparflamme leuchten werden. Die Gründe für diese Entwicklung sind aus meiner Sicht vielschichtig und es ist nur ein schwacher Trost, dass selbst Sport-(Traditions)vereine aus wesentlich größeren Kommunen ihre Herrenmannschaften nur über Spielgemeinschaften über Wasser halten bzw. ganz von der fußballsportlichen Bildfläche im Herrenspielbetrieb verschwunden sind. Somit schwingt etwas Wehmut in diesen Zeilen mit und es bleibt mir nur die Hoffnung, dass es in absehbarer Zeit mit dem Fußballsport in Großdalzig wieder aufwärts geht und das Sportgelände an der Carsdorfer Straße wieder für den regelmäßigen Trainings- und Spielbetrieb genutzt wird.

Wolfram Böhne

Vereinsinformation

Erfolgreich beendete die SpG Großdalzig/Räpitz (GR) die Saison 2021/22denn in den beiden letzten Punktspielen konnte das Team von Trainer Jens Knaak nochmal die volle Punktzahl einfahren. Gegen den Tabellennachbarn vom BSV Schönau II bestimmte man von Anfang an das Spiel, doch es dauerte gut eine halbe Stunde bis auch etwas Zählbares auf der Anzeigetafel sichtbar wurde. Mit einem Doppelschlag von Moritz Richter (29.) und Jamie Rudolph (32.) drückte GR seine Überlegenheit dann auch zahlenmäßig aus. Ein verwandelter Foulstrafstoß (79.) von Rene Faustmann war buchstäblich die Vorentscheidung im letzten Saisonheimspiel, denn auf das Ehrentor (84.) der Gäste hatte Florian Rasenberger postwendend die richtige Antwort parat und mit dem 4 : 1 Heimsieg feierte die Mannschaft einen gelungenen Saisonabschluß. 

Bei der SpG Seehausen/Thekla III schoß unsere Mannschaft mit zwei Toren von Clemens Kraus und Florian Rasenberger eine verdiente Halbzeitführung heraus. Als nach gut einer Stunde die Gastgeber den Anschlußtreffer erzielten drohte das Spiel zu kippen, doch mit vereinten Kräften und einem sicheren Torhüter Frederik Schwark nahm GR letztendlich die drei Punkte mit auf die Heimreise.

Im letzten Spiel der SpG Großdalzig/Räpitz erhielten alle mitgereisten Spieler ihre Einsatzchance und selbst Trainer Jens Knaak schnürte nochmal für eine Halbzeit seine „Töppen“. In der Endplatzierung belegte die SpG Großdalzig/Räpitz nach 24 Punktspielen mit 41 : 63 Toren und 23 Punkten den 10.Tabellenplatz der 2.Kreisklasse Staffel 1. Meister wurde die Reserve von Eintracht Schkeuditz durch ein um 17 Tore besseres Torverhältnis vor dem vom ehemaligen Großdalziger Trainer Sven Scholz betreuten SSV Kulkwitz.

Schon im Frühjahr signalisierten die Vereinsvertreter der SG Räpitz das die Zusammenarbeit über die Saison hinaus nicht verlängert wird und man mit einem anderen Verein in eine Spielgemeinschaft eintreten will. Aus Sicht der Großdalziger Vereinsführung  eine nicht vorhersehbare Entscheidung der Räpitzer Verantwortlichen, zumal man sich des Eindrucks nicht erwehren konnte, das diese über den Köpfen der Räpitzer Spieler getroffen wurde. Damit endet nach sechs Jahren die Zusammenarbeit und das Kapitel Spielgemeinschaft unter Federführung von Großdalzig ist geschlossen. In der neuen Saison gehen die verbliebenen Großdalziger Spieler in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Blau-Gelb Kitzen in der 1. Kreisklasse an den Start.

Wolfram Böhne

 

Ende der SpG im Spieljahr 2021/22

Nach fünf Jahren SpG Großdalzig I/ SG Räpitz 1948 II, geht diese zu Ende und jeder seine eigenen Wege.
Eigentlich hätte es in dieser Konstellation der beiden Vereine weitergehen können, denn es ist aus zwei Vereinen eine Mannschaft zusammen gewachsen wo die Spieler sich gut verstehen.
Nur hatte der Vorstand von Räpitz, ohne seine Spieler zu fragen, etwas anderes im Blick.
Somit mussten wir uns einen anderen Partner suchen um unseren Spielern die Möglichkeit zum Fußballspielen weiterhin bieten zu können, was wir mit dem SV Blau-Gelb Kitzen I fanden und nun mit Kitzen eine Spielgemeinschaft ab der Saison 2022/23 bilden.
Heute findet das letzte Punktspiel der SpG in Seehausen statt, hier die SpG in dieser Saison im Bild.