NH Spiel 17. Spieltag

02.04.2018

TSV Böhlitz-Ehrenberg II – SpG Großdalzig/Räpitz2/Kitzen2 2:1 (1:1)

Statistik:
Aufstellung: Wolf – Faustmann, Engelage (46. D.Ludwig), Opitz, Bauch (67. Engelage/85. Hanke) – Hüneburg (74. Schwalbe), Stange, Brink – Hanke (85. Hüneburg), Lüttich, Müller

Torfolge: 1:0 Görlitz (15.), 1:1 Müller (34.), 2:1 Nr. 14 (77.)

Verwarnungen: Engelage, Müller (SpG GRK), Nr. 2 (BE II)

Freistöße: 10:13 (6:5)
Ecken: 10: 8 (4:6)
Fouls: 13:19 (4:11)
Abseits: 3:0 (3:0)
Torschüsse: 14: 17 (7:9)

Fazit: In einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften hatten die Gastgeber Dank eines Abseitstores das glücklichere Ende für sich. Denn der Führungstreffer durch Tim Görlitz war irrekulär. Ein Befreihungsschlag aus der Defensive, der SR musste sich drehen, und dann war der u23-Stürmer schon auf und davon. Carsten Opitz konnte ihm am Strafraum nicht mehr stoppen und so schloß er dann flach ins lange Eck ab. Unsere Mannschaft verlor danach etwas das Konzept und geriet ab und an mächtig in die Prädulie. Der Ausgleich fiel aus dem Nichts war aber stark herausgespielt. Ein Abschlag von Morris Wolf, nahm Eric Lüttich an und spitzelte in den Lauf von Dennis Müller, der den Torwart verladen konnte. So ging es in die Pause. Die erste Viertelstund überstand man den Druck unbeschadet, hatte auch einen Hochkaräter doch Dennis Müller scheiterte aus Nahdistanz, an der vielbeinigen Abwehr. Ein schnell ausgeführter Freistoß kurz hinter der Mittellinie, der 14er hält seinen Kopf dran und verlängerte unhaltbar und gegen die Laufrichtung zum entscheidenden 2:1. Was die Gäste auch taten, es half nichts. Die Punkte blieben in Böhlitz-Ehrenberg.

Schiedsrichter: Ahmed Abouhand

Spielbericht 14. Spieltag

04.03.2018
SpG Großdalzig/Räpitz2/Kitzen2 – BSV Schönau 1983 II    3:2 (1:1)

Statistik:
Aufstellung: Wolf – Faustmann – Bauch (55. Engelage), Opitz, Zimmermann (55. Lucas) – D.Ludwig, Osang, Hanke, Brink (37. Schwalbe) – D.Müller, Hüneburg

Torfolge:  0:1 Amini (22.), 1:1 Hanke (32.), 2:1 D.Müller (60.), 2:2 Amini (61.), 3:2 Seidel (67./ET)

Verwarnungen: Faustmann (GRK), Joof, Mohseany (Schönau II)
Feldverweis: Seidel (Schönau II)

Freistöße: 13:8 (8:4)
Ecken: 11:2 (8:1)
Fouls: 5:10 (2:6)
Abseits: 1:2 (0:1)
Torschüsse: 24:6 (10:3)

Schiedsrichter: Andreas Claus

Spielbericht: Am Ende standen die drei Punkte gegen einen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel. Nach einer kurzen Abtastphase konnten wir uns ein kleines Chancenplus erspielen, vergaben aber diese. Mitten in diese erste Drangphase fiel das überraschende 0:1 für die Gäste. Ein Befreiungsschlag auf die linke Seite. Johannes Hüneburg und Patrick Bauch versuchten den gegnerischen Gegner zu stoppen, doch behinderten sich mehr als das sie sich halfen. Dadurch ging Ali Amini an beiden vorbei und mit einem Schuß mit der Picke überwand er Keeper Morris Wolf. Doch noch waren wir am Leben und spielten weiter nach vorn. Nach einem Foul von Denis Brink schoß Robert Hanke diesen zentralen Freistoß in die Mitte des Tores und durch die Arme des Torwarts hindurch zum Ausgleich ins Netz. Denis Brink musste passen, für ihn kam Rico Schwalbe. Bis zur Halbzeit passierte nichts nennenswertes mehr.
Nach dem Seitenwechsel war es ein Spiel in eine Richtung, doch egal was wir versuchten. Immer wieder scheiterten wir am Keeper, der entweder richtig stand, oder aber unsere Abschlüsse zu ungenau ausgerichtet waren. Eine Standardsituation musste herhalten. Ronny Osangs Freistoß verlängerte Dennis Müller mit dem Hinterkopf zur längst verdienten Führung. Doch gleich nach Wiederanpfiff fiel der Ausgleich. Carsten Opitz verlor das Laufduell gegen Ali Amini und dieser düpierte unsern Hüter. 2:2, wieder alles offen. Wenig später verhalfen uns die Gäste zur zweiten Führung. Einen Abschlag von Morris Wolf wollte Andre Seidel zu seinem Keeper zurück köpfen. Doch der stand hinter ihm und dadurch trudelte der Ball ins eigne Tor. Durch dieses Tor konnte sich der Torschütze nicht mehr beruhigen und fünf Minuten später kam es zum Eklat innerhalb der Gästemannschaft. Andre Seidel sah am Ende die rote Karte. Bis zum Ende des Spieles erhöhten wir unseren Druck aufs Tor, doch selbst Daniel Ludwig scheiterte frei vorm leeren Tor.

Nächter Spieltag:

18.03.2018 / 14:00 Uhr
SpG GroßdalzigI / RäpitzII / KitzenII – TSG BW Großlehna II
Absage durch Verband

Neuansetzung:  08.04.2018 / 14:00 Uhr